Peter Thalheimer

Blockflöte, Traversflöte, Querflöte

Vergangene Konzerte

Oberboihingen, Ev. Kirche
Sonntag, 28. Mai 2017, 19 Uhr

Flute Band ’92

Gertie Angermaier, Judith Betsch, Cornelia Feile, Corinna Hofmann, Bernadette Liebl, Sabine Post, Eva Praetorius, Leona Rötzsch, Heike Schlierf, Liudgard Schmidtmeier, Susanne Schulze-Koops, Barbara Walter,

Querflöten vom Piccolo bis zum Subkontrabass

Leitung: Peter Thalheimer

Werke von J. S. Bach, J. B. de Boismortier, W. A. Mozart, C. M. von Weber, M. Reger, H. Bornefeld, P. Schickele  u.a.

 

Kunstuniversität Graz, ERPS-Symposium

Freitag, 9. Dezember 2016, 15-18 Uhr

Vortrag und Konzert:

Die Blockflöte in Deutschland und Österreich 1926–1945, Instrumente und Spielpraxis

Flauti a Quattro

Peter Thalheimer, Claudia Lange, Eva Praetorius, Daniela Holweg

Kulturhaus Obersulm

Freitag, 11. November 2016, 20 Uhr

Von der Empfindsamkeit zur Romantik

Werke von C. Ph. E. Bach, W. Fr. Bach, W. A. Mozart, L. van Beethoven und F. Schubert

Peter Thalheimer, Traversflöte

Albrecht Hartmann, Hammerflügel

Erding, Konzertsaal der Kreismusikschule, Freisinger Str. 91

Samstag, 15. Oktober 2016, 17 Uhr

Steinkirchen, Gemeinde Ortenburg, St. Laurenziuskirche

Sonntag, 16. Oktober 2016, 16:30 Uhr

Flute Band\'92

Werke des 17. bis 20. Jahrhunderts

Flute Band\'92

Gertie Angermaier, Judith Betsch, Cornelia Feile, Corinna Hofmann, Daniela Holweg, Bernadette Liebl, Sabine Post, Eva Praetorius, Leona Rötzsch, Heike Schlierf, Liudgard Schmidmeier, Susanne Schrage, Susanne Schulze-Koops  (13 Querflöten, vom Piccolo bis zum Subkontrabass)

Leitung: Peter Thalheimer

Heidenheim, Michaelskirche

Samstag, 24. September 2016, 19 Uhr

Vigilien und Florilegium von Helmut Bornefeld

und Werke von G. P. da Palestrina, H. Isaak, N. Kempis und G. A. P. Mealli

Peter Thalheimer, Renaissance-Instrumente und Blockflöte

Dörte Maria Packeiser, Orgel

 

 

Schorndorf, Stadtkirche

Sonntag, 18. September 2016, 19:30 Uhr

Das 20. Jahrhundert – spätromantisch und orgelbewegt

Werke von H. Pfitzner, J. Haas, S. Karg-Elert, G. Bunk, K. Hoyer, P. Hindemith, H. Bornefeld, H. Distler und H.-L. Schilling

Peter Thalheimer, Blockflöte und Querflöte

Hannelore Hinderer, Orgel

Schloss Kirchberg/Jagst, Rittersaal

Hohenloher Kultursommer

Samstag, 27. August 2016, 18 Uhr (nicht 17 Uhr!!)

Johann Georg Christian Störl und die Württembergische Hofmusik

Collegium »Flauto e Voce«

Ute Kreidler, Mezzosopran
Peter Thalheimer und Eva Praetorius, Blockflöte und Traversflöte
Verena Kronseder, Viola da gamba
Yoshinori Tominaga, Barockfagott
Ralf Waldner, Cembalo

Johann Georg Christian Störl, geboren 1675 in Kirchberg/Jagst, war Hofkapellmeister und Kapellmeister der Stuttgarter Stiftskirche. Einige seiner Arien werden nach 300 Jahren erstmals wieder aufgeführt. Das Programm wird ergänzt durch Werke von Th. Schwartzkopf, J. S. Kusser und J. Chr. Pez, die Amtsvorgänger und Nachfolger Störls waren, sowie durch Sonaten der Württembergischen Hofmusiker L. Detry, J. Chr. Credius und S. Bodinus.

Wien, Ungarische Botschaft

Freitag, 3. Juni 2016, 19 Uhr

Musikalische Soirée anlässlich des 225. Geburtstages von

Graf Istvàn Szèchényi

Imre Széchényi: Le Rosier

Ernst Krähmer: Variations Brillantes op. 18

Ernst Krähmer: Rondeau hongrois op. 28

 

Festvortrag: Graf Kálmán Széchényi

Katharina Ruckgaber, Sopran

Peter Thalheimer, Csakan

István Kassai, Hammerflügel

Oberboihingen, Ev. Kirche
Sonntag, 10. April 2016, 19 Uhr

Notturno
Eine Wiener „Nachtmusik“ um 1815


Triflauto Stuttgart
Peter Thalheimer, Cornelia Feile und Eva Praetorius,
Traversflöten und Flauto d’amore,

mit Christian Leitherer, historische Klarinette

Werke von W. A. Mozart, S. von Neukomm, L. von Call und J. Drechsler

Heidenheim, Vortragssaal der Musikschule
Samstag, 20. Februar 2016, 19 Uhr 

Helmut Bornefeld: Die Solostücke für Blockflöte und Querflöte
Konzert mit Moderation

Suiten (1930) – Drei Stücke (1958) – Melodram (1970/71) –
Tractus (1978) – Arkadische Suite (1979)

Peter Thalheimer, Blockflöte und Querflöte

Helmut Bornefeld schrieb seine Musik hauptsächlich für Interpreten „seiner Nähe“. Zu ihnen gehörten u. a. die Flötisten Gerhard Braun und Peter Thalheimer, mit denen er jahrzehntelang zusammengearbeitet hat. Peter Thalheimer hat viele Bornefeld-Werke aufgeführt, einige auch uraufgeführt und später innerhalb der Bornefeld-Gesamtausgabe herausgegeben. In seiner Moderation wird es hauptsächlich um die Entstehungsgeschichten der Flötensoli und um Berichte aus der Zusammenarbeit mit Bornefeld gehen.